home

Eine Verneigung.

Zuerst ist es das Herz, das verdächtig gegen deine Brust hämmert, wie ein Streuner, der nach Tagen der Einsamkeit an deine Hütte klopft, erst zögerlich, dann immer heftiger. Dein Mund wird trocken. Du bist ausser Atem, obwohl du dich keinen Zentimeter vorwärtsbewegst. Du spürst diese Enge in der Brust, zitterst. Dir wird heiss, dir ist schlecht, dein Magen dreht sich.

(Auszug aus der Ausstellung «Emotions» in der AUDI_Lounge während der FIS Alpinen Ski-WM in St. Moritz 2017.
Texte: © Doris Büchel, Bilder: © Gian Paul Lozza)

_NPS5091